Informationen zur Szene und Argumentation der Reichsideologen / Reichsdeppen in Deutschland

Es gibt mittlerweile auch sehr viele Blogger und Autoren die sich ausführlich mit dem Thema Reichsideologie auseinandersetzen. Hier möchten wir ihnen ein paar gute Texte und Websites vorschlagen.

Die Szene im Überblick:

Hier finden Sie eine interaktive Grafik, die einen kleinen Überblick zu Szene der Reichsideologen in Deutschland darstellt.

Das Organigramm wird konstant erweitert und kann immer hier in der Originalfassung angeguckt werden:

http://app.wisemapping.com/c/maps/112753/public

Interaktive Map hier angucken:

http://app.wisemapping.com/c/maps/112753/public

Vorwärts in die Vergangenheit!

Durchblick durch einige „reichsideologische“ Nebelwände
Von Gerhard Schumacher

Dieses Buch mit dem Untertitel “Durchblick durch einige `reichsideologische´ Nebelwände” wurde von einem Fachautor geschrieben, der sich über Jahre mit der Erscheinung der sogenannten “Reichsdeutschen” befasste. Er stellt hier fast alle Behauptungen zusammen, die von deren – meist aus der rechts angehauchten Szene stammenden – Vertretern dieser Ideologien aufgestellt werden. Es zeigt deutlich, wo und wie die Behauptungen der Reichsideologen aus falsch interpretierten Gesetzen, Urteilen und auf ungeprüften Behauptungen anderer Ideologen teilweise unter Auslassen, Hinzufügen und sogar durch Verfälschen “gestrickt” sind. Das Buch ist trotz seiner über 300 Seiten ein wichtiges Hilfsmittel diesen Reichsbürgern in Diskussionen schlagende und vor allem richtige Argumente entgegen zu setzen!

Hier kostenlos als download:

http://de.scribd.com/doc/46310204/Vorwarts-in-die-Vergangenheit

http://www.mayerw.de/vorverg/Artikel23r.pdf

http://www.reichsdeppen.pinkolatorium.com/index.php?topic=1298.msg9968#msg9968

Die KRR-FAQ

(FAQ = Abkürzung für „Frequently Asked Questions“, dt. „Häufig gestellte Fragen“)

Von Frank Schmidt 

Haben auch Sie bereits von der „kommissarischen Regierung des Deutschen Reiches“ („KRR“) gehört oder gelesen? Oder von der „Exilregierung des Deutschen Reiches“? Vielleicht von der „Exilregierung 2tes Deutsches Reich“? Von dem „Zentralrat der ‚KRR'“? Hat man auch Ihnen erzählt, daß die Bundesrepublik Deutschland gar nicht existiere, daß vielmehr eine weltweite Verschwörung betrieben werde – unter Führung der USA und der Vereinten Nationen – um das Deutsche Reich zu proklamieren? Daß man daher keine Steuern, Rundfunkgebühren, Strafzettel und ähnliches zu zahlen brauche? Verwunderlich wäre dies jedenfalls nicht. Schließlich tauchen solche Behauptungen immer wieder in den unterschiedlichsten Internetforen auf. Sogar ernstzunehmende Medien berichten über die selbsternannten „Regierungen“, wenn auch überwiegend in der Rubrik „Skurriles“. Anfang 2001 stieß ich, damals Jurastudent, erstmals auf die „KRR“ und deren Internetforum. Die „Argumente“ erschienen mir derart haarsträubend, daß ich versuchte, die Forenmitglieder darauf hinzuweisen. Ich merkte schnell, daß eine sachliche Diskussion nicht möglich war und entschloß mich, meine Informationen gesammelt auf einer Internetseite – der „KRR“-FAQ – zur Verfügung zu stellen.

Ziel der „KRR“-FAQ war und bleibt es, möglichst umfassend über die „KRRs“ und die „Reichsideologen“ aufzuklären, Hilfestellung in Diskussionen zu geben, sowie Anreize zur selbständigen Beschäftigung mit diesem Themenkomplex. Da sich die Bezeichnung „kommissarische Reichsregierung“ bzw. „KRR“ als eine Art Oberbegriff für diese „Regierungen“ eingebürgert hat, werden im Rahmen der „KRR“-FAQ mit diesem Begriff alle Gruppierungen dieser Art erfaßt, seien es „Ur-KRR“, „Exilregierung“, „Nationalversammlung“, „Zentralrat“, „Aktiengesellschaft“ etc. Zwar wehren sich einige „Regierungen“ gegen diese Gleichstellung mit der Konkurrenz. Doch nicht nur die Ideologie ist bei allen Gruppierungen im wesentlichen identisch, sondern teilweise auch das Personal, da z.B. ehemalige Mitglieder der „Ur-KRR“ inzwischen eigene „Regierungen“ gebildet haben. Daher erscheint ein solches Vorgehen angebracht.

KRR-FAQ:

http://www.krr-faq.net/index.php

http://blog.krr-faq.net/

http://www.krr-faq.net/idgr.php

Wikipedia – Kommissarische Reichsregierung

http://de.wikipedia.org/wiki/Kommissarische_Reichsregierung

Als Kommissarische Reichsregierung (KRR) oder Exilregierung des Deutschen Reiches bezeichnen sich Gruppen, die behaupten, das Deutsche Reich bestehe fort – aber, entgegen ständiger Rechtsprechung und herrschender Meinung in der Rechtswissenschaft, nicht in Form der Bundesrepublik Deutschland – und werde in den Grenzen von 1937 durch sie vertreten. Dahinter stecken teils rechtsextreme, teils finanzielle Absichten und Ziele sowie „ideologisch bedingteWahnvorstellungen“.

Die „kommissarischen Reichsregierungen“ behaupten, dass zwar das Deutsche Reich völkerrechtlich bis heute fortbestehe, hingegen die Bundesrepublik Deutschland nicht mit diesem identisch sei, sondern völker- und verfassungsrechtlichillegal und de jure nicht existent. Allein das Deutsche Reich bestehe in rechtsgültiger Weise fort und habe eine Regierung in Form einer „Kommissarischen Reichsregierung“, die im Augenblick zwar noch keine faktische Staatsgewalt habe, jedoch rechtsgültig die Regierungs- und Amtsgeschäfte für Deutschland ausführe. In der Regel liegen diesen „Reichsregierungen“ diverse Verschwörungstheorien zugrunde, die mit einem baldigen Zusammenbruch der Bundesrepublik Deutschland rechnen, nach dem die KRRen dann auch faktisch die Regierungsgewalt übernähmen.

Ganzen Artikel bei Wikipedia lesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kommissarische_Reichsregierung

Wikipedia – Rechtslage Deutschland nach 1945

http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtslage_des_Deutschen_Reiches

Die Rechtslage Deutschlands nach 1945, die Frage nach Untergang oder Fortbestand des deutschen Nationalstaates beziehungsweise des Deutschen Reiches nach der Besetzung des nationalsozialistischen Deutschlands durch die alliierten Streitkräfte, war bereits im Vorfeld der alliierten Besatzung Gegenstand intensiver juristischer Betrachtungen und Debatten. Das Thema beinhaltet bedeutende rechtstheoretische Aspekte und berührt wesentliche Grundlagen des internationalen Rechts.

Den Alliierten war bewusst, dass sie im Falle einer bedingungslosen Kapitulation keine handlungsfähige Regierung mehr antreffen würden. Man wollte eine Vorgehensweise finden, mit der Deutschland nicht abgeschafft oder annektiert, sondern in gemeinsamer Verantwortung übernommen wurde, ohne die Rechtsnachfolge anzutreten. Die Gestaltung der Kapitulation der Wehrmacht, nicht einer deutschen Regierung, durch die Alliierten schloss eine Annexion Deutschlands ausdrücklich aus.

Ganzen Artikel bei Wikipedia lesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtslage_des_Deutschen_Reiches

Wikipedia – Querulantenwahn

http://de.wikipedia.org/wiki/Querulantenwahn

Der Querulantenwahn (Paranoia querulans) ist eine Sonderform des Wahns. Es handelt sich dabei um eine ernsthafte psychopathologische Symptomatik. Betroffene verlieren wahntypisch ihre Einsichtsfähigkeit, Ursachen können verschiedene sein.

Personen, die unter Querulantenwahn leiden, sind der Überzeugung, dass sich alle öffentlichen Instanzen und andere Beteiligte – beispielsweise die eigenen Anwälte, Richter, aber auch Verwandte und Bekannte – gegen sieverschworen haben und suchen deshalb Abhilfe im ständigen Anrufen weiterer Gerichte, Behörden und Institutionen. Niederlagen, beispielsweise vor Gericht, können auf Grund des Wahns nicht objektiven Umständen zugeordnet werden; der Kranke lebt in der Gewissheit, im Recht zu sein und dieses auch gegen alle Widerstände durchsetzen zu müssen. Er verkennt die Diskrepanz zwischen formellem Recht und individueller Gerechtigkeit.

Hier den ganzen Artikel „Querulantenwahn“ bei Wikipedia lesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Querulantenwahn

Psiram – Kommissarische Reichsregierung

Ehemals ESOWATCH

http://psiram.com/ge/index.php/Kommissarische_Reichsregierung

Als Kommissarische Reichsregierung (KRR) oder Exilregierung des Deutschen Reiches bezeichnen sich diverse national gesinnte, rechte oder rechtsextreme Gruppen, die behaupten, das Deutsche Reich bestehe weiterhin fort und die existierende Bundesrepublik habe keine verfassungsrechtliche Grundlage. Derartige Gruppen lassen dann in betrügerischer Absicht entsprechende Ausweispapiere oder Führerscheine drucken, die sie an ihre Anhänger verkaufen. Bei einigen dieser Strukturen kann allein ein betrügerisches Bereicherungsziel durch den Verkauf wertloser Gegenstände erkannt werden. Politische Aussagen sind dann lediglich zur Anwerbung von Kunden gedacht. Die „Kommissarischen Reichsregierungen“ behaupten, dass zwar das Deutsche Reich völkerrechtlich bis heute fortbestehe, die Bundesrepublik Deutschland hingegen nicht identisch mit diesem sei, sondern völker- und verfassungsrechtlich illegal und de jure nicht existent sei. Zwar habe eine Regierung in Form einer „Kommissarischen Reichsregierung“ im Augenblick zwar noch keine faktische Staatsgewalt, sie führe jedoch rechtsgültig die Regierungs- und Amtsgeschäfte für Deutschland. In der Regel liegen diesen „Reichsregierungen“ diverse Verschwörungstheorien zugrunde, die mit einem baldigen Zusammenbruch der Bundesrepublik Deutschland rechnen, nach dem die KRRs dann auch faktisch die Regierungsgewalt übernähmen.

Ganzen Artikel hier lesen:

http://psiram.com/ge/index.php/Kommissarische_Reichsregierung

Weitere empfehlenswerte Artikel:

http://psiram.com/ge/index.php/Peter_Fitzek

http://psiram.com/ge/index.php/Deutsches_Polizeihilfswerk

http://psiram.com/ge/index.php/Scheinstaat

http://psiram.com/ge/index.php/Zentralrat_Souver%C3%A4ner_B%C3%BCrger

http://psiram.com/ge/index.php/F%C3%BCrstentum_Germania

http://psiram.com/ge/index.php/Tina_Wendt

http://psiram.com/ge/index.php/Terrania

http://psiram.com/ge/index.php/Jo_Conrad

Reichling’s Blog

Apifera

http://reichling.wordpress.com

Anfang des Jahres 2004 bin ich auf das noch existierende Deutsche Reich gestoßen, und auf seine Regierungen. Es dürfte weltweit einmalig sein, dass ein Staat, der noch nicht einmal auf einer aktuellen Landkarte zu finden ist, gleich mehrere Regierungen besitzt, die sich gegenseitig ihre Existenzberechtigung absprechen.

Allzuviel will ich hier nicht über mich verraten. Die meisten dürften wissen, mit wem sie es zu tun haben, und wenn nicht. Es ist besser so.

Reichling´s Blog:

http://reichling.wordpress.com

Reichstypen Blog

WReichling

http://reichstypen.blogspot.de/

Reichstypen und andere Zeitgenossen:

http://reichstypen.blogspot.de/

Norens Blog

Walter Norens

http://wnorens.blogspot.de/

Ich hasse Verschwörungstheoretiker und insbesondere die sog.Reichsdeppen oder auch Reichis. Außerdem hasse ich, wie bereits oben angedeutet, Kommunisten und Nazis und lehne den Islam als politisches System ab (wer diese Religion im Privaten ausüben möchte, soll das aber tun). In diesem Blog schreibe ich hin und wieder Texte zu Reichsdeppen, hauptsächlich um mein eigenes Wissen über diesen Themenkomplex zu festigen. Hin und wieder kommt auch mal ein kurzer Text zu irgendeinem politischen Thema. Das hier kaum einer mitliest, ist mir bewusst. Wie ich bereits sagte, schreibe ich die Texte aber mehr für mich.

Norens Blog:

http://wnorens.blogspot.de/

Empfehlenswerte Beiträge:

http://wnorens.blogspot.de/2011/07/das-grundgesetz-ist-eine-verfassung.html

http://wnorens.blogspot.de/2011/07/die-handlungsfahigkeit-des-deutschen.html

http://wnorens.blogspot.de/2011/07/friedensvertrag-und-feindstaatenklausel.html

http://wnorens.blogspot.de/2012/10/identitat-und-rechtsnachfolge-am.html

http://wnorens.blogspot.de/2012/06/die-deutschen-verfassungen-und-wie-sie.html

http://wnorens.blogspot.de/2012/04/die-fortgeltung-der-weimarer-verfassung.html

http://wnorens.blogspot.de/2012/08/naturliche-und-juristische-person.html

Das Anti-Reichsdeppen Forum:

http://www.reichsdeppen.pinkolatorium.com/

Um Missverständnissen vorzubeugen: Das „Anti-Reichsdeppenforum“ ist NICHT das Forum FÜR die Reichsdeppen (die lesen hier nur fleißig mit), sondern Treffpunkt aller Leute, die gegen den Irrsinn der „BRD-Leugner/Verweigerer“ und rechtsgerichteten Prediger eines neuen „Deutschen Reichs“ sind!

Wer sich durch eine so genannte  Selbstverwaltungserklärung“ selbst ins Abseits kickt, verhält sich nicht anders als das Kind, das sich die Augen zuhält und meint, nun würde es keiner mehr sehen können. Wenn dann diese „Selbstverwaltungserklärer“ trotzdem von der Justiz belangt werden, brauchen sie auch nicht zu Jammern!

Verbreiten Sie die URL dieses Forums weiter an Ihre Freunde und Bekannten, an alle, die wie wir der Meinung sind, dass diesem Unsinn mit den Anhängern eines „Deutschen Reichs“ und Verweigerern, die BRD als eigenen Staat anzuerkennen, endlich ein Ende haben muss!
Als gäbe es nicht wichtigere Probleme in der BRD zu lösen!

Hier direkt zum Anti-Reichsdeppen Forum:

http://www.reichsdeppen.pinkolatorium.com/

Reichsdeppenrundschau:

http://reichsdeppenrundschau.wordpress.com/

Fast täglich neue und spannende Berichte aus der Welt der Reichsdeppen. Ein sehr empfehlenswerter Blog.

Direkt zur Reichsdeppen Rundschau:

http://reichsdeppenrundschau.wordpress.com/

Niederrheiners Blog (schlimmer als Esowatch Psiram)

Blog der Bewegung „Aufbruch Gold-Rot-Schwarz“

Offizielle Weltnetzseite Fürstentum Germania

Presseblog Initiative „Sauberer Himmel

http://ndrrhnr.blogspot.de/

Blog der Bewegung „Aufbruch Gold-Rot-Schwarz“, Offizielle Weltnetzseite Fürstentum Germania, Presseblog der Initiative „Sauberer Himmel:

http://ndrrhnr.blogspot.de/

Jura-Portal: Die Souveränität der Bundesrepublik Deutschland

VON PICARD – 16. APRIL 2012

http://www.jura-portal.eu/?p=327

Nach mehrjährigem Studium der Rechtswissenschaften mit universitärem Schwerpunkt auf das Verfassungsrecht dachte ich schon, jede sinnige oder unsinnige Theorie gehört zu haben, als ich mich vor knapp zwei Jahren erstmals damit konfrontiert sah, zur Frage der Souveränität Deutschlands Stellung zu nehmen. Zuerst dachte ich an eine Satire, merkte aber schnell, dass es den Vertretern dieser These ernst war und bekam nach vorsichtiger Kritik eine wahre Flut an Argumenten, Zitaten und Jahreszahlen entgegen geworfen, die deren Meinung untermauern sollte. Da mir diese Anti-Souveränitätsthese (von den Anhängern selbst als ‘BRD-Schwindel’ bezeichnet) leider immer öfter begegnet, möchte ich hier darauf eingehen.

Die gute Nachricht vorneweg: Die Bundesrepublik Deutschland ist abgesehen von den (revidierbaren) Kompetenzübertragungen an die EU selbstverständlich ein vollständig souveräner Staat. Kein ernstzunehmender Jurist stellt diese Ansicht heute noch in Frage – was bereits beachtlich in einem Fach ist, in dem grundsätzlich beinah alles umstritten ist.

Das Staats- und Verfassungsrecht ist auch für Juristen keine leichte Materie. Ohne genaue Kenntnisse der historischen, politischen und rechtlichen Hintergründe sind Fragen auf diesem Gebiet kaum richtig zu beantworten. Die Komplexität dieses Rechtsgebietes macht es den Vertretern der Anti-Souveränitätsthese freilich einfach, Behauptungen aufzustellen, die auf den ersten Blick plausibel erscheinen, aber vor allem für den Normalbürger nicht überprüfbar sind. In der Regel entsteht dabei eine Gemengelage aus Halbwahrheiten und aus dem Zusammenhang gerissenen Informationen. Es erstaunt allerdings die Kreativität mit der einige Thesen begründet werden. Zu den häufigsten, teils wirren Irrtümern, die oft fließend ineinander übergehen, ist folgendes klarzustellen…

  • 1. Irrtum: Das Dritte Reich existiert noch
  • 2. Irrtum: Deutschland befindet sich mangels Friedensvertrag noch immer im Krieg
  • 3. Irrtum: Deutschland untersteht noch immer dem Besatzungsrecht der Allierten
  • 4. Irrtum: Das Grundgesetz ist keine Verfassung
  • 5. Irrtum: Politiker XY behauptet aber das Gegenteil

Ganzen Artikel hier lesen:

http://www.jura-portal.eu/?p=327

Bundeszentrale für politische Bildung

Artikel 146 GG – Das Grundgesetz – eine Verfassung auf Abruf?

http://www.bpb.de/apuz/32023/das-grundgesetz-eine-verfassung-auf-abruf?p=all

Die Option des Art. 146, wonach das GG durch eine in freier Selbstbestimmung beschlossene Verfassung abgelöst werden kann, bleibt auch nach der Wiedervereinigung ungeschmälert bestehen.

Ganzen Artikel hier lesen:

http://www.bpb.de/apuz/32023/das-grundgesetz-eine-verfassung-auf-abruf?p=all

Grundgesetz und Parlamentarischer Rat

http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/grundgesetz-und-parlamentarischer-rat/

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurde schnell klar, dass die Siegermächte zu keiner gemeinsamen Linie in der Deutschlandpolitik finden würden. Im Juni 1948 überreichten daher die Westalliierten den westdeutschen Ministerpräsidenten die „Londoner Empfehlungen“. Damit waren die Weichen für einen westdeutschen Teilstaat gestellt. Am 1. September 1948 traten in Bonn 65 Frauen und Männer zum „Parlamentarischen Rat“ zusammen. Die Väter und Mütter des Grundgesetzes mussten nicht nur parteipolitische Grenzen überwinden, sondern auch die richtigen Lehren aus der Vergangenheit ziehen. Das Scheitern von Weimar und die Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten standen ihnen deutlich vor Augen. Wie sollte der Bundestag gewählt werden? Wie viel Macht sollte der Bundeskanzler erhalten? Und welche Rolle sollte der Bundesrat künftig spielen? Viele Fragen mussten beantwortet werden, bis das Grundgesetz am 23. Mai 1949 unterzeichnet werden konnte und mit ihm die Bundesrepublik Deutschland in die Geschichte eintrat. Bilder der Fotografin Erna Wagner-Hehmke, zur Verfügung gestellt vom Haus der Geschichte Bonn, lassen die Arbeit des Parlamentarischen Rats noch einmal lebendig werden.

http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/grundgesetz-und-parlamentarischer-rat/

Verfassungsschutz Brandenburg

http://www.verfassungsschutz.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.286749.de

Ministerium des Innern des Landes Brandenburg

„Reichsregierungen“ und „Reichsbürger“ behaupten, das Deutsche Reich bestünde in den Grenzen von 1937 bis heute völkerrechtlich fort. Dagegen sei die Bundesrepublik Deutschland mit dem Deutschen Reich nur teilidentisch, daher völkerrechtlich illegal somit juristisch nicht existent. Konsequent ignorieren „Reichsbürger“ zudem alles, was ihren wirren Auffassungen zuwiderläuft. Geht ein solcher Vorgang vor Gericht, sind die Urteile mehr als deutlich. So entschied 2006 beispielsweise das Amtsgericht Duisburg: „Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichsregierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist.“

Die Weigerung, die Staatsgrenzen der Bundesrepublik Deutschland und die ihrer Nachbarn anzuerkennen, wird als Gebietsrevisionismus bezeichnet. Er ist zusammen mit dem Geschichtsrevisionismus (Bestreben, den Nationalsozialismusund seine Auswirkungen nachträglich zu rechtfertigen) gemeinsames Anliegen und Klammer aller rechtsextremistischen Gruppierungen. Daher gehört es zum gesetzlichen Auftrag des Verfassungsschutzes, „Reichsregierungen“ zu beobachten.

Ganzer Artikel:

http://www.verfassungsschutz.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.286749.de

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s